Netzwerk


Wenn wir von Netzwerksystemen reden, denken wir meistens an die teuren Großnetzwerke der großen Firmen. Netzwerke müssen aber nicht immer groß und teuer sein, außerdem sparen sie noch Geld. Kostengünstige Kleinnetzwerke (bis 26 Geräte bei 10MBit/sec. bzw. bis 14 Geräte bei 100MBit/sec.) lohnen sich bereits ab 2 Geräte. Sie können sich dann Ihren Drucker, Scanner oder den Internet-Zugang mit mehreren PCs teilen oder Daten von einem Büro ins nächste senden. Dies ist besonders interessant für Ärzte, Anwälte, Steuerberater, Makler, Reisebüros oder kurz um für alle Gewerbetreibende, die in Ihren

Büros mehrere PCs betreiben. Kleinnetzwerke lassen sich problemlos nachrüsten und sind ein unauffälliger Begleiter und Helfer bei Ihrer täglichen Büroarbeit. Abb. oben: ein 100MBit/sec. Ethernet Hub für 8 Teilnehmer ist nicht viel größer als eine Steckdose.

Darum sollten Sie Ihr altes Koaxialnetzwerk gegen ein Ethernetnetzwerk austauschen:

In Koaxialnetzwerken:

  • sind Defekte nur schwer zu lokalisieren
  • legen Defekte häufig das gesamte Netzwerk lahm
  • haben Sie eine hohe Störanfälligkeit durch rasch alternde oder lose Steckverbinder
  • sind nur max. 10MBit/sec. möglich

In Ethernetnetzwerken:

  • sind Defekte leichter zu lokalisieren
  • legen Defekte nicht das gesamte Netzwerk lahm, sondern nur das betroffene Gerät
  • haben Sie kaum Alterungserscheinungen
  • sind deutlich höhere Geschwindigkeiten möglich